Satan, dem Teufel widerstehen

Spielt Geringes eine Rolle?

Die Bibel, Gottes Wort, ermuntert uns Satan, dem Teufel, zu widerstehen. Und uns Gott zu unterwerfen. Dann würde der Teufel von uns fliehen (Die Bibel, Jakobus 4:7). Ist dies nur bei sehr wichtigen und sehr großen Entscheidungen wichtig? Oder spielt auch schon geringes eine Rolle?

Jesus Christus: Wer im Geringsten treu ist…

Wenn wir dem Teufel widerstehen möchten, und dem Satan keine Chance geben möchten uns in geistiger Hinsicht zu schaden, ist es wichtig, dies nicht nur auf die schwerwiegenden Sünden zu beschränken. Sonst könnte unter Umständen ein Dominoeffekt entstehen. Eine relativ kleine Sünde (Abweichung von dem Willen Gottes) kann schnell größere Abweichungen nach sich ziehen. So wie ein einzelner Domino Stein in einer sehr langen, exakt aufgestellten Domino Steinreihe, einen anderen umwerfen kann und dieser wieder einen anderen und dieser wieder und wieder und wieder… bis eine große Reihe von Dominosteinen umgefallen ist. Oder so wie ein kleiner Schneeball immer größer werden kann, wenn er einmal einen Hang voller Schnee herunter rollt. Könnte es wichtig sein im geringsten Gott treu zu sein. Denn Jesus Christus sagte: "Wer im Geringsten treu ist, ist auch in vielem treu, und wer im Geringsten ungerecht ist, ist auch in vielem ungerecht" (Die Bibel, Lukas 16:10). Was könnte beispielsweise zu den kleinen oder geringen Dingen zählen?

Beispiel für geringe Dinge: gereizte Stimmung

Beispielsweise ist es wichtig, nicht dauerhaft mit einer gereizten Stimmung zu leben. Die Bibel ermuntert uns, gemäß dem Bibelbuch Epheser im Kapitel vier Verse 26 und 27 die Sonne nicht über unserer gereizten Stimmung untergehen zu lassen. Auch gebt dem Teufel nicht Raum, heißt es dort. Es ist wichtig, dass wir uns nicht vom Satan dazu drängen lassen, anderen mit gleicher Münze heimzuzahlen. Eine gereizte Stimmung könnte dazu beitragen. Es ist gut, wenn wir nicht nachtragend sind. Wenn wir Missverständnisse schnell und ohne Verzögerung klären, widerstehen wir Satan, dem Teufel. Dadurch beherzigen wir auch den Rat von Jesus Christus.

Beispiel: Frieden schließen. Ist das wirklich wichtig?

Jesus Christus zeigt gemäß dem Evangelium nach Matthäus (Die Bibel, Matthäus 5:23,24), dass der Frieden Priorität haben sollte. Ein Gespräch um Frieden zu schließen sollte daher in einem Geist des Friedens und der Liebe stattfinden. Und nicht das Ziel haben als Sieger eines Konfrontationsgespräches hervorzugehen.